Archivgruppe

 

Archivgruppe 

8. November 2004, das ist der Gründungstag der Archivgruppe des Heimatvereins Laxten-Brockhausen. In den vergangenen Jahren ist das Archiv ständig gewachsen. Im Stadtarchiv wurden alle alten Zeitungen nach Ereignissen in Laxten und Brockhausen durchforstet.
 
Monatlich treffen sich einige Heimatfreunde, um alle Begebenheiten, die sich im vergangenen Monat ereignet haben, zu archivieren. So haben die "Archivare" die Bereiche Heimatverein, politische Gemeinde, Kirchen, Familie, Schulen, Vereine usw.,unter sich aufgeteilt.
 
Ein neues Gebiet ist das Digitalisieren von alten Fotos, um sie der Nachwelt zu erhalten. Wer Fotos zum Scannen hat, wird gebeten, uns diese zukommen zu lassen. Wir garantieren die Rückgabe.
 
Ansprechpartner 
Wilhelm Feldmann, Tel. 0591/ 48509, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,
oder jeder andere aus der Archivgruppe.
 
 
 
 
 
storm
 
---------------------------------------------------------------------------------- 
 
P1010055 P1010056
 
P1010060 P1010795
 
P1010803 P1010731
 
 
----------------------------------------------------------------------------------
 
Scan 002.bmp
 

Partie am Kanal mit der alten Mühle

24. 10. 03

Gestatten Sie freundliche Grüße und einen Schluck auf Ihr ganz spezielles vomWinter – Offiz. Vergnügen

Karte 2

Meine Lieben !

Seit Donnertag voriger Woche bin ich  hier in dem alten Lingen als Urlaubsvertreter .Werde anschließend den Sommer hier bleiben.Es gefällt mir hier ganz gut. Die Gegend bietet hier doch etwas mehr Abwechslung als Budjardingen. Bedauert habe ich,  euch nicht mehr besucht können zu haben. Vieleicht fahre ich nächsten Sonntagnach Alfhausen. Herzl. Grüße Euer Willy

Karte 3

Glücklich angekommen, freundlich aufgenommen. Herrliches Wetter,fand hier Liebe Luft und Freunde.  ……………. ?

Karte 4

Oben links: unsere Firma      Am Gebäude: BRÄCKART. Auf diesem Marktplatz wächst jetzt Gras…         Seinem lb. Willy ins  Album                     

 H?? Hörmann

Karte 5

Bitte schreiben Sie Bescheid (o.links)

Berlin  den 1. Okt. 1920

Liebe Getrud!

Entschuldigen Sie bitte mein Fernbleiben am vorigen Donnerstag aber ich konnte nicht kommen. Könnten Sie vielleicht Morgen also Donnerstag abkommen bitte schreiben Sie doch Bescheid  ob Sie wieder an unseren alten Standpunkt sein wollen um 1/9 wie immer. Viele Grüße Arnold ?? Grumpel??

Karte 6

? Während unserer Trennung vergangen ist. Sie sind ein guter ehrlicher Ehemann. Herzliche Grüße an Sie und Ihrer lieben Frau von Ihrem alten Freund Egbers ?

Heinrich und Bernhard Knoop sind die Geschwister von Klärchen Gels, Frau von Werner Gels. Die Mutter bekam die Nachricht vom Tod ihrer 2 Söhne in einer Woche mitgeteilt !!!

 W.Gels
----------------------------------------------------------------------------------
 
 
 
H.H
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  ----------------------------------------------------------------------------------
 
P1000589
 
 
Im Jahre 1816 wurde eine erste Schule in Laxten errichtet, die 10 Jahre später durch einen Neubau an der Schulstraße ersetzt wurde.
1856 begann man mit einem Klassenraum für alle Schüler und einem Lehrer. Im Jahre 1894 errichtete man weitere Klassen, es wurden sodann auch weitere Lehrer eingestellt und im Jahre 1914 wurde eine dritte Lehrkraft. Eine Lehrerdienstwohnung an der Schulstraße entstand neben der Schule.
Ende 1944 war  durch Fliegerangriffe kein geordneter Unterricht mehr möglich. Durch die Kriegsschäden hervorgerufenen schlechten Zustand der Schule wurde der Neubau einer Schule an der Lengericherstraße geplant. Auch diese Schule wurde bereits wieder abgerissen. Nähere Eizelheiten sind nachzulesen in der Laxtener Chronik aus dem Jahre 1993.
 
 
 
 
 ----------------------------------------------------------------------------------
 
 
In der vergangenen Woche traf sich die Archivgruppe zu einer  
außerordentlichen Arbeit um Restarbeiten für das Jahr 2013 zu  
erledigen. Dabei tauchten drei Bilder auf. die es verdienen bekannt  
gemacht zu werden.
 
1. Das Bild zeigt die einstige Pferde-Rennbahn mit der Tribüne aus dem  
Jahr 1921 an der heutigen Schillerstrasse in Höhe etwa der Fa. Deppe.
 P1010121
 
 
2. Das Bild zeigt die Familie Kuhl von 1914. Danach ist das Gebiet des  
heutigen Kuhlhofes benannt. Das Kreuz welches gegenüber der Tankstelle  
a. d. Frerenerstraße zu sehen ist, stand ehemals im Bereich der  
Tankstelle.
P1010122
 
 
3. Dieses Bild zeigt den Lehrer Leffers,* 10. 08. 1897 + 06.01. 1939,  
der vom 01.April 1918 bis  06. Januar 1939 an der Laxtener Schule  
lehrte.
Die Bilder sind  aufgrund des Alters von nicht hoher Qualität.
P1010123
 
 

Routenplanung Heimathaus

Start:

Webcam Lingen

 webcam Lingen